• Facebook Social Icon

Sicherer und bequem bezahlen – Ware schnell erhalten.

Welltura UG (haftungsbeschränkt)
Leonhardtstrasse 11, 14057, Berlin, Deutschland
E-Mail: info@welltura.com
Copyright © Welltura UG 2018 | All Rights Reserved

Beauty-Blog

Kaltpressung vs. CO2-Extraktion

Kaltgepresste Öle sind in den letzten Jahren zu einem Schlagwort für Qualität und Reinheit geworden. Kaltpressung ist auch eine der am häufigsten angewandten Methoden, um Öle für die Hautpflege zu gewinnen, dennoch ist es nicht unbedingt die beste Extraktionsmethode.

 

WIE WIRD KALTGEPRESSTES ÖL GEWONNEN?

Kaltgepresstes Öl wird durch Pressen und Mahlen von Früchten oder Samen unter Verwendung von Edelstahlpressen gewonnen.

Hierzu wird das rohe Pflanzenmaterial zwischen zwei horizontale Platten gelegt, welche durch eine rotierende Schraube zusammengezogen werden, und das Öl herausdrücken. Hierbei entsteht Hitze konträr zu dem was der Name Kaltpressung eigentlich vermuten lässt. So wird während des Prozesses eine Wärmemenge von 40 °C durch Reibung erzeugt.

Um als kaltgepresst vermarktet zu werden, muss die Temperatur unter 49 °C bleiben. Bei diesen Temperaturen können jedoch empfindliche Zutaten einen Teil ihrer therapeutischen Eigenschaften verlieren. Beim Kaltpressen ist auch Sauerstoff vorhanden. Dies führt dazu, dass Öle sofort oxidieren, was dazu führt, dass sie schneller ranzig werden können.

 

GIBT ES EINE ALTERNATIVE?

Bei Welltura verwenden wir das CO2-Extraktion-Verfahren, wenn es um empfindlichere Zutaten geht. Ein Beispiel hierfür ist unser Rosehip Biorepair Oil, ein Wildrosenöl aus Hagebuttenkern- und Hagebuttenfruchtfleisch-Öl.

Bei dieser Extraktionsmethode wird CO2 in seinem superkritischen Zustand durch das rohe Pflanzenmaterial geleitet und extrahiert dabei alle biologisch aktiven Komponenten.

Dieser Prozess findet bei 30 °C ohne thermische Belastung und ohne Verwendung organischer Lösungsmittel und in Abwesenheit von Sauerstoff statt.

 

VORTEILE DER CO2-EXTRAKTION

Eine sauerstofffreie Umgebungen sowie niedrige Temperaturen sind besonders wichtig, wenn das empfindliche Öl der Hagebutte extrahiert wird. Die niedrige Temperatur und der Mangel an Emissionen machen es auch zu einem äußerst umweltfreundlichen Prozess!

Indem wir die Temperaturen niedrig halten und alle aktiven Komponenten extrahieren, sind wir in der Lage, die gesamten botanischen, hautfreundlichen Eigenschaften der Hagebutte zu bewahren und zu schützen.

Dieser Prozess liefert zweimal soviele regenerativen Sterole und fünf Mal soviele Carotinoide als durchschnittliches Hagebuttenöl das durch kaltpressen gewonnen wird. Die CO2-Extraktion hinterlässt absolut keine Lösungsmittelrückstände sondern nur ein Öl das vollkommen rein ist.