• Facebook Social Icon

Sicherer und bequem bezahlen – Ware schnell erhalten.

Welltura UG (haftungsbeschränkt)
Leonhardtstrasse 11, 14057, Berlin, Deutschland
E-Mail: info@welltura.com
Copyright © Welltura UG 2018 | All Rights Reserved

Beauty-Blog

Gebrochene Kapillaren: Was sie sind und wie man sie los wird

 

Wenn du das liest, leidest du wahrscheinlich an gebrochenen Kapillaren. Und du weißt wahrscheinlich schon, dass sie nicht von alleine weggehen werden. In diesem Beitrag erfährst du welche Ursachen zu gebrochenen Blutgefäßen im Gesicht führen und welche Behandlung sowie Heilmittel dir helfen können.

 

Inhalt

 

 

 

Was sind gebrochene Kapillaren?

 

Die kleinen Blutgefäße, die Venen und Arterien verbinden, werden Kapillaren genannt. Im Wesentlichen sind gebrochene Kapillaren ein Haufen kleiner Venen, die sich erweitert und gebrochen sind. Kapillaren sind häufig im Gesicht und an den Beinen zu sehen, und sie werden nicht verblassen oder mit der Zeit heilen. Der medizinische Begriff für gebrochene Kapillaren lautet Telangiektasien.

 

Es sieht normalerweise wie eine Gruppe von roten Linien in der Nähe der Hautoberfläche aus. Sie können vom einer kleinen Stelle bis zur Ausbreitung in Linien im ganzen Gesicht reichen und sind in der Regel nicht schmerzhaft. Eine Kapillare, die sich bis zu einem Stadium ausdehnt, in dem sie sich nicht mehr verengen kann, kann durch eine Vielzahl von Dingen verursacht werden. In diesem Sinne ist sie nicht wirklich gebrochen, sondern einfach über ihre Kapazität hinausgegangen.

 

Eine Kapillare, die durch welchen Faktor auch immer nicht beschädigt wurde, ist elastisch, so dass sie sich verengen und erweitern kann, um die Durchblutung zu fördern. Einmal gebrochen, geht diese Elastizität durch die Kapillare verloren.

Und was ist mit Krampfadern? Krampfadern sind größere Blutgefäße die sich drehen und wenden. Sie neigen dazu, aus der Haut herauszustechen und sind blau oder lila. Normalerweise entwickeln sie sich in den Beinen und werden durch die Haut hindurch gesehen.

 

Und Besenreiser? Besenreiser sind ähnlich, wenn auch kleiner, aber sie erscheinen auf der Hautoberfläche zarter und netzartiger. Sie sind gut sichtbar und befinden sich auf dem Gesicht, der Brust oder den Oberschenkeln.

 

Worin besteht der Unterschied? Venen und Kapillaren sind zwei Arten von Blutgefäßen bzw. Arterien. Sie unterscheiden sich durch ihre Eigenschaften und Funktionen. Kapillaren sind feinere Gefäße, die das gesamte Organ mit Blut versorgen, wie z.B. Augen, Haut und andere Organe. Venen enthalten Ventile, um einen Rückfluss zum Herzen zu verhindern und tragen sauerstoffarmes Blut zurück zum Herzen.

 

Was sind die Ursachen für gebrochene Kapillaren?

 

Gebrochene Blutgefäße im Gesicht können sich in jedem Alter entwickeln, aber einige wenige Individuen haben eine höhere Wahrscheinlichkeit, sie zu entwickeln als andere.

 
 
 
 

 

Einige Ursachen für gebrochene Blutgefäße im Gesicht sind unter anderem:

 

  • Genetik. Die häufigste Ursache für kapillare Schäden ist die Genetik.

  • Äußere Schäden. Eine weitere Ursache für gebrochene Kapillaren könnten z.B. zu hartes schrubben des Gesichts, zu viel Zeit in der Sonne oder eine Verletzung im Gesicht sein. Die Haut auf deinem Gesicht ist empfindlich und die Blutgefäße sind extrem oberflächennah, so dass es leicht ist sie zu beschädigen.

  • Wetteränderungen. Drastische Wetterveränderungen können den Körper und die Haut im Gesicht beeinträchtigen. Die Blutgefäße können platzen, was zu einer Besenreiser führt.

  • Druckveränderungen. Plötzliche, starke Druckveränderungen können dazu führen, dass kleine Blutgefäße entstehen. Erbrechen oder ein besonders starkes Niesen können diese Druckänderung verursachen.

  • Schwangerschaft. Hormonelle Veränderungen während der Schwangerschaft können auch zu Gefäßbrüchen führen. Besenreiser verschwinden in der Regel nach der Geburt.

  • Reizstoffe. Der Kontakt mit bestimmten Chemikalien oder Umweltschadstoffen kann die Haut schädigen und zu gebrochenen Kapillaren führen.

  • Rosacea. Dies ist eine häufige Erkrankung, die dazu führt, dass die Haut aufgrund vergrößerter Venen errötet. Menschen mit Rosacea haben es daher häufiger mit Besenreisern zu tun.

  • Alkoholkonsum. Alkohol kann die Blutgefäße kurzzeitig erweitern. Häufiger Alkoholkonsum kann zu länger anhaltenden Blutgefäßbrüchen und Rötungen im Gesicht führen.

 

Wie man gebrochene Kapillaren heilt

 

Es gibt Methoden zur Behandlung von kaputten Kapillaren, wie z.B. Laserbehandlung oder kosmetische Operationen, die die Zellen unter dem Gewebe entfernen. Diese Methoden können kostspielig sein und sind leicht invasiv, je nach Ausmaß der Schäden an der Haut.

 

Ab es gibt auch natürlicher Methoden. Nach der täglichen Einnahme von Vitamin C und Lysinpräparaten haben einige Menschen eine Verringerung des Auftretens von Kapillarbrüchen wahrgenommen. Andere haben festgestellt, dass Hautpflegeöl mit der Zeit gebrochene Kapillaren beruhigt und reduziert. Vitamin E sind auch ein hervorragendes Heilmittel für die Haut, um das gerötete Aussehen der Kapillaren zu minimieren und zusätzliche Schäden zu vermeiden.

Die Entfernung der Besenreiser kann durch eine Technik namens Sklerose durchgeführt werden, bei der eine Lösung in die nicht funktionierende Vene injiziert wird, damit diese sich von der Hautoberfläche zurückzieht.

 

Wie man gebrochene Kapillaren verhindert

 

Wie bei den meisten Gesundheitsproblemen ist Prävention immer besser als eine Heilung. Die sanfte Pflege der Haut, die Abschirmung vor Sonnenlicht und der maßvolle Konsum von Alkohol sind nur einige Möglichkeiten, um Kapillarbrüche zu vermeiden. Bewegung und eine ausgewogene Ernährung tragen dazu bei, dass dein Kreislauf gesund und vital bleibt. Dies ist ein wichtiger Faktor, um gebrochene Kapillaren und Besenreiser zu verhindern.

 

Es gibt grundsetzlich keine standardisierte Methode gebrochene Kapillaren zu verhindern. Was du tun kannst, ist, deine Kapillaren mit Vitamin C zu stärken. Vitamin C ist ein Wundervitamin für die Haut und wird die Ursachen von Kapillarbrüchen auf viele verschiedene Arten bekämpfen. Zunächst einmal hat Vitamin C antioxidative Eigenschaften, d.h. es verhindert eine schnelle Alterung der Haut. Vitamin C fördert auch die natürliche Kollagensynthese des Körpers, was der Haut hilft, länger prall zu bleiben. Kollagen ist auch der Schlüsselbestandteil der Kapillarwände, so dass genügend Kollagen du Kapillaren vor einem Bruch schützt!

Warum sie im Winter häufiger vorkommen

 

Es gibt eigentlich mehr als einen Grund, warum gebrochene Kapillaren im Winter häufiger vorkommen. Dein Körper hat Schwierigkeiten, sich im Winter an Wetter und Temperatur anzupassen. Ein plötzliches Erhöhen oder Absinken der Temperatur bedeutet, dass der Körper mehr Anstrengungen unternehmen muss, um seine eigene Temperatur zu regulieren. Die Kapillaren verengen sich, um die Wärme aufrechtzuerhalten. Sobald du also in deine schöne warme Wohnung gehst, um nicht in der Kälte zu sein, gehen deine Kapillaren von verengt zu erweitert über uns setzt sie unter Stress. Dein gleichen Effekt kannst du auch beim Duschen beobachten,Dusche also nicht zu heiß!

 

Erkältungen und Husten können zu Kapillarbrüchen führen. Wenn niesst und hustest, erweitern sich die Kapillaren, und wenndu es zu häufig tust, dann führt das zu gebrochenen Kapillaren.

 

 

Zusammenfassung:

 

  • Gebrochene Kapillaren sind Kapillaren, die bis zu dem Punkt erweitert sind, an dem sie sich nicht mehr verengen können.

  • Sie sind nur schwer wieder loszuwerden.

  • Vitamin C kann bei der Prävention helfen.