• Facebook Social Icon

Sicherer und bequem bezahlen – Ware schnell erhalten.

Welltura UG (haftungsbeschränkt)
Leonhardtstrasse 11, 14057, Berlin, Deutschland
E-Mail: info@welltura.com
Copyright © Welltura UG 2018 | All Rights Reserved

Beauty-Blog

Follikulitis (Infizierte Haarfollikel): Symptome und Behandlung

Follikulitis ist eine Entzündung um den Haarfollikel herum. Dies kann durch Reiben an der Kleidung oder Rasieren geschehen, was die Haarfollikel schädigen oder blockieren kann.

 

Dieser Zustand kann sowohl infektiös als auch nicht infektiös sein. Zum Beispiel stellt Akne eine nicht infektiöse Form der Follikulitis dar. In den meisten Fällen ist es jedoch ansteckend, da die Bakterien Staphylococcus aureus (Staph) oder Pilze die geschädigten Follikel durch ein eingewachsenes Haar infizieren. Diese Erkrankung tritt vor allem bei Menschen auf, die lockige Barthaare haben, die zu kurz geschnitten sind.

 

 

Inhalt

 

 

 

Symptome der Follikulitis

 

Follikulitis tritt in der Regel überall auf der Haut auf, vor allem aber an den Beinen und der Leiste, die oft an der Kleidung reiben. Kopfhaut und Gesicht sind auch anfällig für bakterielle Infektionen, da Rasur, Schweißausbrüche, Öle und Make-up die Haut und die Haarfollikel reizen können. Die Infektion stellt sich als winzige rote oder weiße Pickel dar. Die kleinen Beulen können jucken, brennen oder Eiter ausstoßen. Wenn sie platzen, kann Eiter oder Blut austreten. Diese können wiederkehrend und schwer zu handhaben sein.

 

Eine schwere Follikulitis kann zu tiefen, schmerzhaften Furunkel, Narbenbildung oder dauerhaftem Haarausfall führen. Bekommst du nach der Rasur Unebenheiten? Psoriasis und Follikulitis haben ähnliche Eigenschaften. Was kannst du tun? Um den Heilungsprozess zu beschleunigen, kannst du die infizierte Stelle zweimal täglich leicht waschen. Verwende antibakterielle Seife oder rezeptfreie antibiotische Salbe. Um die Schmerzen zu lindern, kann eine warme Kompresse mit weißem Essig auf die betroffene Stelle auftragen werden. Teile nichts mit andren, was den infizierten Bereich berührt hat, da Follikulitis ansteckend sein kann. Vermeide das Rasieren oder Kratzen auf der Haut und halte die betroffene Stelle trocken. Vermeide auch das Tragen von eng anliegender oder wärmeabfangender Kleidung im betroffenen Bereich. Verwende eine nicht fettende Feuchtigkeitscreme für den Bereich, wenn eine atopische Dermatitis vorliegt.

 

Sollte ich einen Arzt aufsuchen? Die meisten Fälle von Follikulitis verschwinden von selbst innerhalb von 2 Wochen. Aber schwerwiegendere Infektionen können zu dauerhaftem Haarausfall oder Verfärbungen führen, und verschreibungspflichtige Medikamente können erforderlich sein. Wende dich an deinen Arzt, wenn du Fieber hast, einen weit verbreiteten Ausbruch, oder wenn sich die Situation nach 2 Wochen nicht verbessert.

 

Behandlung von Follikulitis

 

In einigen Fällen kann eine komplexere Behandlung erforderlich sein, die von deinem Dermatologen verschrieben wird. Dein Arzt kann eine Flüssigkeitsprobe von einigen der Pickel nehmen und sie an ein Labor schicken, um genau herauszufinden, welche Art von Bakterien oder Pilzen die Krankheit verursacht, um eine spezifischere Behandlungen anzubieten. Dies wird in der Regel mit oralem Cephalexin, Dicloxacillin, Tetracyclin, Minocyclin oder einem ähnlichen oralen Antibiotikum behandelt.